iFootage-Slider

iFootage-Slider

3 Produkte

3 Produkte


Der iFootage Slider - präzisere Aufnahmen denn je
Beim Filmen einer B-Roll oder einer filmischen Objektbeschreibung geht es um Präzision und Gleichmäßigkeit. Zwar sind viele moderne Digitalkameras mittlerweile mit optischen Stabilisatoren im Kameragehäuse oder im Objektiv ausgestattet, doch das reicht bei Weiten nicht aus, um professionelle Szenen aus der Hand filmen zu können.

Ein Slider für DSLR + DSLM + Smartphones ist eines der vielseitigsten Mittel, um beim eigenen filmischen Wirken das nächste Level zu erreichen. In Verbindung mit unterschiedlichen Brennweiten lassen sich damit mit beinahe jeder Kamera, egal, ob klassische digitale Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder sogar mit dem Smartphone, bahnbrechende Einstellwinkel erreichen.

Für unvergleichlich sanfte Kamerafahrten

Motion-Control, also die präzise Steuerung der Kamera bei dynamischen Aufnahmen, spielt seit jeder für Filmer*innen eine große Rolle. Ein Kameraslider ist professionell die erste Wahl, wenn es darum geht, bereits beim Erstellen des Videomaterials das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Der Vorteil des Sliders ist, dass die Beschleunigung der sich bewegenden Kamera und auch die Geschwindigkeit der Kamerafahrt gleichmäßig sind. Dadurch folgt der Betrachter dem Bild einfacher als etwa bei einem Kameraschwenk. Zudem ist es für Filmer*innen leichter, Bewegung in den Bildaufbau zu integrieren und den Ablauf innerhalb einer Szene zu koordinieren.

Der Kameraslider mit Motor

Ist der Kameraslider elektrisch, so bedeutet das eine Reihe großer Vorteile für den Anwender. Problemlos kann der Slider aus der Ferne gesteuert oder vor dem Filmen einer Szene präzise programmiert werden. Besonders praktisch ist der Slider mit eingebautem Motor, wenn der Bediener den Bildaufbau stören würde oder wenn der Platz in beengten Räumen vollständig ausgenutzt werden soll. Auch, wenn der Kameraslider günstig im Shop von Rollei ist, bietet er ein Maximum an Robustheit. Er ist einfach bedienbar und überzeugt mit einem modularen Aufbau. Problemlos ist damit eine Integration in das bereits bestehende Equipment möglich. Die durchdachte Konstruktion ist zudem derart innovativ gestaltet, dass diese trotz ihres großen Funktionsumfangs transportabel und leicht ist. Das kommt Filmer*innen besonders dann zugute, wenn beim Kunden oder on-location Aufnahmen geplant sind.

Der moderne Kameraschlitten – leichtgängig und wartungsarm

Neben der drahtlosen Steuerung bieten die Kameraslider eine Vielzahl weiterer praktischer Eigenschaften. So wird etwa durch die Verwendung von Carbon ein besonders niedriges Gewicht erreicht. Indem auf das innovative und leichte Material, das auch aus dem Rennsport und sogar aus der Raumfahrt bekannt ist, zurückgegriffen wird, lässt sich die größtmögliche Robustheit und Stabilität erreichen. Selbst bei schnellen Kamerafahrten sorgen der modulare Aufbau und die Verwendung belastbarer Riemen dafür, dass jede Szene in Perfektion im Kasten landet.

In jedem Wetter einsetzbar und nahtlos erweiterbar

Sämtliche Teile der Kameraschlitten sind so konstruiert, dass diese ohne Weiteres auch bei Kälte oder Regen einsetzbar sind. Das bietet sich vor allem in Verbindung mit den immer beliebteren wetterfesten Kameras an, die es damit auch Amateuren und Hobbyfilmer*innen erlauben, Spektakuläres im Freien oder in der Wildnis einzufangen. Sollte die Länge des Schlittens einmal nicht ausreichen, so kann dieser nahtlos erweitert werden. Der Umbau, inklusive Flywheel und Riemen ist binnen kurzer Zeit und mit wenigen Handgriffen erledigt.

Die vielseitige Einsetzbarkeit der Kameraslider zusammengefasst:

- professionelle und gleichmäßige Aufnahmen
- kreative Kamerafahrten drinnen und draußen
- belastbar, stabil und modular aufgebaut
- problem- und nahtlos erweiterbar
- kleines Packmaß und geringes Gewicht
- verschleiß- und wartungsarme Teile